Rohanna's World of Warcraft Blog

Just another Aman' Thul (AT) Fansite

Benehmen – was ist dass?

with 3 comments

Ich frage mich wirklich ob die meisten WoW-Zocker einfach kein Benehmen kennen oder ob es wohl die Anonymität im Internet ist welche schlechtes Verhalten regelrecht fördert.

Vielleicht kommt es mir nur so vor da ich wohl zum älteren Schlag gehöre, aber ich bin mit den Wörtern “ Bitte – Danke – Grüß Gott und Auf wiedersehn“ aufgewachsten, ebenfalls wurde mir beigebracht ältere Menschen zu *Siezen. Ist es wirklich so schwer den anderen Menschen ein bisschen Höflichkeit entgegenzubringen?

Es mag seltsam klingen aber ich glaube die Jugend von heute kann richtig und falsch nicht mehr unterscheiden. Kann daran liegen das die Eltern heutzutage erschwert beruflich eingesetzt sind und sich zu wenig um die Erziehung kümmern können oder es ist ihnen egal.
Mag auch sein, das mal jemand einen schlechten RL Tag hatte, allerdings gibt es keinem das Recht dazu andere deshalb anzuflamen oder zu beschimpfen! Desweiteren, egal ob jung oder alt, hinter jedem Spieler steckt ein Mensch, wenn man ihn nicht näher kennt sollte man sich – wie im realen Leben – zumindest respektvoll verhalten.

Nein, ich bin keine die irgendwem etwas vorhält, aber ich werde sicherlich nicht vom Gehsteig auf die Strasse runterhüpfen wenn mir 3 Schüler nebeneinander entgegenkommen und keiner meint er müsste ausweichen. Im Gegenteil da muss ich mich konkret für schuldig bekennen die Ellbogen in Bereitschaft zu setzen und einen anzurempeln. Es ist traurig aber wahr.

Gibt es nicht auch heutzutage gewisse Grundregeln? Hmm… weit gefehlt, wie mir scheint. Im Internet kommt es einem so vor als ob sich irgendwie jeder auf Kosten anderer austoben will. Leider ist es so, als ob man sich mit diesem neuen Trend abfinden muss, schade eigentlich.

Written by rohanna4wow

Januar 16, 2009 um 16:51

Veröffentlicht in World of Warcraft Allgemein

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Die Leute sind überall egoistisch, nur in WoW fällt es besonders auf, da es sich um einen verdichteten Raum handelt. Von der Tatsache, dass viele ihren Egoismus nicht sehen wollen, ganz abgesehen. 3 Beispiele, einmal RL, einmal WoW:

    1.) Ich habe für Gäste einen Außenparkplatz gemietet, mein eigenes Auto steht in der Garage. Seit geraumer Zeit hat jemand gemeint, auf meinem Parkplatz schon über Nacht nutzen zu können, und seit ich ihm einen Zettel unter die Scheibenwischer klemmte kommt das Beste: Seiten parkt derhjenige so dicht am Eingang der Einfahrt, dass alle nur noch mit Mühe reinkommen. Und das in einer Gegend, in der man tagsüber gut einen Parkplatz findet und nein, behindert sind die auch nicht, sie wollen nur ein paar Meter Fußweg sparen. ich würde mich nie deswegen auf fremde Parkplätze stellen oder 20 andere behindern; die haben da offensichtlich kein Problem mit.

    2.) Ich war in der Schattenseite für die Koch-Quest *Pilzhackbraten*, levitieren alles an – meine Absicht war also deutlich. Kommt eine andere Priesterin, macht auch levitieren an, Absicht ebenfalls deutlich. Pilze respawnen, wir stürzen und auf den gleichen Pilz; ich bekomme ihn. Auf einmal kommt* xyz sukt auf euch*…hallo? Ich war in eindeutiger Absicht eher dort.

    3.) Die Geschichte mit den Welplingen. http://nomadenseelewow.wordpress.com/2008/12/26/ein-armutszeugnis-fur-das-spiel/
    Ich war mit 2 Müttern im Kampf, kommt ein Shadow und sammelt mit größter Verständlichkeit 6 Welpen ein.

    Sprüche wie *Sonst würde ich ja nie fertig werden* klingen mir immer noch bei so Erlebnissen immer noch im Ohr. Ganz einfach weil es mehr als deutlich zeigt, wie normal für diese Leute asoziales Verhalten ist.
    Die kriegen im RL nichts auf die Reihe, spielen den ganzen Tag und je nach Charakter ticken sie dann in WoW komplett aus, weil sie einen Tick schneller reagieren können als andere (*Juhu, ich kann etwas, ich bin nicht ganz doof* ).

    Ich halte mich einfach von den Leuten / Gilden efrn und pflege lockere Freundschaften..

    nomadenseele

    Januar 17, 2009 at 08:59

  2. […] dungeon loot etiquette for dummies PuG dungeon loot etiquette for dummies Part II Benehmen – was ist das? Veröffentlicht in Aman […]

  3. Hey Rohanna,

    auch grad Deinen Blog hier „gefunden“.

    Einen Großteil des leider üblichen Umgangstones schiebe ich auf die wunderbare Anonymität des Internets. Jeder Trottel findet da irgendwas zum Heurmprollen, niemand muss seine Schwächen hervorkehren und damit umgehen können, wenn er das nicht selber muss. Warum spielen manche Leute eine Klasse und auf die Frage hin „hast Du schonmal geheilt?“ gibt’s ein großes Aufschreien?

    Das jemand im Bus aufsteht und einer älteren Dame den Platz anbietet oder einem älteren Herrn, das habe ich sehr lange Zeit nicht mehr beobachten können. Gelegenheiten aber dafür gab’s viele. Ein Spiegel der Gesellschaft, wo man nur noch mit Ellbogentaktik etwas erreicht. Bist Du gut in dem, was Du machst ist es „ok“. Eine Selbstverständlichkeit – aber mach einen Fehler und Du bekommst es Äonen lang auf’s Butterbrot geschmiert.

    Irgendwer versagt aktuell, alles auf die Schulen abzuwälzen wäre zu simpel, ich denke die aktuelle Elterngeneration aktueller Jugend hat’s „einfach nicht drauf“.

    Shyran

    Januar 20, 2009 at 13:14


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: