Rohanna's World of Warcraft Blog

Just another Aman' Thul (AT) Fansite

In eigener Sache…

with 6 comments

Leute mal eine Frage… was wäre wenn ihr „extrem laute“ Nachbarn bekommt?

Würdet ihr euch dagegen wehren oder es einfach über euch entgehen lassen?

Das Thema zum Anlass ist meine neue Nachbarin. Sie wohnt nun ca. 1 1/2 Jahre im NEBENHAUS.  Dazu möchte ich sagen, ich wohne in dem Haus seit 25 Jahren…. Was ich hier zuerst feststellen möchte ist,  ich wohne in einem wiener Altbau Haus mit original K&K Ziegeln ( dass sind die alten eher kleinen Voll-Ziegeln die nicht wie die heute üblichen Ziegeln größer sind und Luftkammern beinhalten)  also ist das Haus allgemein nicht allzu hellhörig wie zb. die neuen Gemeindeneubauten.

Folgendes ist passiert: die besagte Nachbarin hat ca. ein dreiviertel Jahr angenehm und freundlich in besagtem Nebenhaus gewohnt, danach hat sie scheinbar einen neuen Partner gefunden der nicht nur selbst sondern auch ihr beigebracht hat laute Musik, aller Art, super zu  finden –  auch die Nachbarn sollen dass schön finden…

Nun denn, ich bin eine Nachbarin die es NICHT schön findet, dazu muss man bedenken – diese besage Nachbarin wohnt im Nebenhaus – ergo es ist eine Feuermaurer dazwischen und damit ist es nicht allzuleicht den Lärm auf einen Pegel zu bringen damit der Nachbar ihn in vollem Umfang hört!

Meine erste Reaktion darauf war, ich besuchte jene Nachbarin und erklärte dass ich ihren extremen Lärmpegel höre. Darauf wurde es eine kleine Weile leise. Dann aber erhöhte sich der Pegel ständig, Gespräche fruchteten nicht also wurde erstmals Beschwerde bei der Hausverwaltung eingereicht, welche die Mieterin darauf Hinwies das sie die Lärmbelästigung einstellen soll. Nun, es halft ungefähr eine WOCHE, dann wurde der Lärm wieder getätigt. Die Hausverwaltung empfahl bei weiteren Lärmbelästigungen die Polizei zu rufen.

Was auch geschah, allerdings wurde nach telefonischer Auskunft auch gesagt, dass man wenig gegen solche Personen ausrichten kann, auf alle Fälle sollte man aber strikt konsequent sein und jegliche Ausschweifungen melden. Was auch half aber die Abstände der Ruhe verringerten sich rapide.

Gesagt, getan – nun allerdings häufen sich irgendwie SEHR dubiose Dinge wie zb.:  Sicherungen im Gang werden gestohlen, Mitternächtliches Sturmläuten in der Wohnung, es klingelt ein Installateur und behauptet hier ist ein Wasserrohrbruch in der Wohnung … etc…

Was würdet ihr unternehmen? Euch nicht nur den Lärm sondern auch die dubiosen Dinge gefallen lassen die auf einmal passieren, welche euch in all den weit über 20 Jahren die ihr dort gewohnt habt noch niemals untergekommen sind oder würdet ihr hier doch konsequent versuchen dagegen anzukommen?

Written by rohanna4wow

Mai 31, 2011 um 17:10

Veröffentlicht in Uncategorized

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Oh, Du wohnst in Wien :-)… ich arbeite dort, wohne aber außerhalb (nähe Mattersburg).
    Also ich würde mit solch einem Problem ganz klar die Hausverwaltung torpedieren. Zuvor noch mit anderen Mietern absprechen, ob dies da mitziehen. Dann liegt der Rest eigentlich bei der Hausverwaltung, diese Dinge abzustellen.

    lg

    Kai

    Kai

    Mai 31, 2011 at 17:31

    • Naja – hier liegt das Problem, die Mieterin auf der anderen Seite ist 84 und hat ein Hörgerät, wenns ihr zu viel wird nimmt sie’s einfach raus und die anderen Mieter sind die Hausmeister – die halten still weil sie angst um ihren Posten haben.

      rohanna4wow

      Mai 31, 2011 at 18:33

    • Btw: hab zwar deinen Blog im Blickfeld, allerdings würd mich interessieren ob du auch Aman‘ Thuler bist^^

      rohanna4wow

      Mai 31, 2011 at 18:46

      • Nein, ich bin kein Aman’Thuler. War lange Zeit auf Ysera und nun auf Tirion und dem Zirkel.

        lg

        Kai

        Kai

        Mai 31, 2011 at 20:46

      • allerdings würd mich interessieren ob du auch Aman’ Thuler bist^^
        ____

        Die typische Frage eines Aman Thuler (Bloggers) *kicher* . Irgendwie kommen mir die anderen nie so serverfixiert vor-

        nomadenseele

        Juni 1, 2011 at 18:21

  2. Ich hatte in meiner ersten Wohnung einen Nachbar, der um 3,4 Uhr nachts die Anlage so weit aufdrehte, dass eben jene versagte. Auch sonst jeden Tag bis spät in die Nacht Lärm; auf Klopfen an der Tür wurde nicht reagiert, da er es nicht gehört hat.

    Es gibt meiner Ansicht nur einen Weg: (Seinen) Vermieter konsequent nerven und immer zügig die Polizei rufen, sobald abends die magische Stunde kommt. Was anderes verstehen so Typen nicht.

    nomadenseele

    Mai 31, 2011 at 17:51


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: